Technikzauber - CIRCLED und andere Innovationen auf dem LED-Markt

Licht hat die Kraft ganze Räume zu erschaffen. Die Möglichkeiten unsere Umgebung mit Beleuchtung, Farbe und Bewegtbild zu gestalten, wurden mit der Einführung der LED-Technik potenziert. Und neueste Entwicklungen lassen vermuten, dass sich unsere Welt in den nächsten Jahrzehnten durch den Einsatz innovativer LED- und Informationstechnik in jetzt vielleicht noch unvorstellbarem Maße verändern wird. Wolfram de Bruyn, Geschäftsführer der ARTMOS GmbH, über seine persönlichen Visionen, das neueste Produkt seiner Firma und andere Innovationen auf dem LED-Markt.

Sie setzen große Hoffnungen in Ihr neues Produkt. Wie könnte CIRCLED die Welt verändern?

CIRCLED ist aus meiner Sicht ein Vorreiter-Produkt. CIRCLED ist ein Puzzlesystem, das Displays-Flächen in jeder erdenklichen Form ermöglicht.  Es steht für das, was alles noch mit LEDs passieren kann und wird. Wir gehen in die runde Form! Ich bin überzeugt davon, dass man in Zukunft LEDs in jeder Form auf dreidimensionalen Gebilden verteilen und Videos damit animieren können wird. Unser Produkt ist ein Schritt auf dem Weg dahin. Die notwendige Technik ist grundsätzlich schon da - es gibt ja schon aufwändige Projektionen auf Hausfassaden und es wird auch auf Kugeln projiziert. Aber die Produktionsmöglichkeiten sind eben noch sehr eingeschränkt.

Was glauben Sie, wie sich das - etwa im Jahre 2050 - umsetzen lassen wird?

Ich denke, das wird wahrscheinlich über 3D Drucker gehen. Ich glaube, dass man Pixelkarten irgendwann aus dem 3D Drucker zieht und damit jegliche visuelle Form produzieren kann. Ich vermute, dass es im Prinzip schon jetzt möglich ist. Aber dass Aufwand und Ertrag noch in keinem gesunden Verhältnis stehen. Das wäre aber ja auch nur der erste Schritt.

Denn es muss auch das Programm existieren, welches dreidimensionale Displays bespielt... und wie aufwändig die Software-Entwicklung ist, das wissen wir bei ARTMOS nur zu gut. Die Entwicklung unserer eigenen Software zu Bespielung und Animation unserer LED-Kugel, der MOBILE DISPLAYS und von CIRCLED-Modulen war ein erheblicher Aufwand und sie bleibt auch nie stehen. 

Vielleicht wird es 3-D Drucker für Pixelkarten und auch die Software schon in 10 oder 15 Jahren geben. Aber das weiß man nicht. Es kann sein, dass eine Technik erfunden wird, die es ganz einfach macht. Es kann aber auch sein, dass es auf sich warten lässt. Zum Beispiel deshalb, weil es keinen großen Markt gibt. An der Entwicklung von Smartphones sieht man, wie rasant schnell Entwicklung dann aber sein kann, wenn die Nachfrage hoch ist.

Erst mal ist das ja noch Zukunftsmusik. Aber warum ist heute auch schon die LED nicht mehr aus unserer Welt wegzudenken?

Es gibt einfach derzeit keine besseres Beleuchtungsmittel. Und kein effizienteres Display.  Der Nobelpreis für die blaue LED im Jahr 2014 war - das finde sicher nicht nur ich - längst überfällig. Es ist doch Wahnsinn, wenn man sic überlegt, wie schnell das alles ging.  Glühbirne - Energiesparlampe - und heute die LED. Leuchtkraft, Langlebigkeit, Energie-Sparsamkeit - unvorstellbar, wie erheblich sich LEDs von anderen Beleuchtungsmitteln absetzen. Naja, und besonders ist natürlich auch, dass sich LEDs dreidimensional verbauen und auch gut mit Video bespielen lassen. Das ist die Basis für all meine Visionen und der Grund dafür, dass mich die LED-Technik eben einfach verzaubert.

Aber sind LEDs nicht eigentlich schon wieder passé, weil man mit OLEDs - also organischen Leuchtdioden - noch viel mehr machen kann?

Ich würde OLEDs gern noch ein paar Jahre Entwicklung gönnen, bevor ich mich ernsthaft damit befasse. Wir setzen mit der ARTMOS GmbH lieber auf Produkte, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Die Technik sollte erprobt sein. Experimentieren kann man mit OLEDs sicher ganz toll, aber erprobt ist die Technik nicht. Außerdem sind sie als Leuchtmittel längst nicht so langlebig - und für unsere Produkte eignen sie sich allein schon deshalb nicht. LEDs leuchten 10mal länger.

Welche Entwicklungen auf dem LED_Markt sind derzeit - aus Ihrer Sicht - besonders interessant?

Es ist einfach spannend die verschiedenen Entwicklungen im Auge zu behalten und immer kritisch zu prüfen, ob es Sinn macht, neue Technik auch für unsere Produkte einzusetzen. In vielen Fällen ist das dann aber eher nicht der Fall. Unsere Produkte haben nämlich sehr spezielle Anforderungen. Experimente machen wir dabei nicht - sondern wir setzen auf erprobte Technik, die dann auch hält, was sie verspricht. Und zwar langfristig.

Es ist aber dennoch wichtig auch über Nischenprodukte und Neuheiten informiert zu sein. Wir orientieren uns ja auch immer an unseren Kunden und deren Wünschen. Als Experte auf dem Gebiet können wir auch auf die Innovationen am Markt zurück greifen, wenn nach Lösungen gesucht wird oder es einmal gilt, ganz besondere Bedarfe zu befriedigen. Es gibt zum Beispiel RGBW-LEDs, mit denen kann man auch Pastelltöne machen. Und es gibt LEDs mit fünf Farben. Für Sonderprojekte ist das unter Umständen brauchbar. Zum Standard wird es wohl nicht.

Was können Displays heute noch nicht? In welchen Bereichen gibt es Entwicklungspotential?

Sie werden noch flacher. Sie werden dreidimensional. Sie werden zunehmend flexibler, so dass man gebogene Flächen machen kann. Die Entwicklung geht - das dürfte wohl außer Zewifel stehen - hin zu Dreidimensionalität.

Zurück